RUND UMS STREUOBST

Unsere Region. Unsere Produkte.

Baumschnitt1_edited.jpg

Erhalt der Streuobstbestände

 

Wir wollen nicht nur leckeren Apfelsaft machen, uns liegen vor allem die Streuobstwiesen am Herzen. Die Bäume wachsen zwar allein, aber damit das wertvolle Kulturgut Streuobstwiese erhalten bleibt, muss es regelmäßig gepflegt und angepasst genutzt werden. Auf dieser Seite finden Sie Veranstaltungen und Informationen rund um das wertvolle Kulturgut Streuobst.

Die Streuobst-

seiten vom

NABU

Auf den Streuobst-Seiten des Naturschutzbund Deutschland e.V. finden Sie viel Aktuelles und Wissenswertes über Streuobst.

Neben einer bundesweiten Mos-terei-Übersicht oder einer Liste von Baumschulen, die hochstäm-mige Bäume anbieten, können Sie sich beispielsweise den vierteljähr-lichen NABU-Streuobst-Rundbrief zuschicken lassen.

320px-Nabu-logo.svg.png

Die Streuobst-

seiten vom

LBV

Die Streuobst-Seiten des Landes-bund für Vogelschutz e.V. bieten Ihnen vielfältige Informationen rund um Geschichte, Anlage und Pflege von Streuobstwiesen inklu-sive Informationen über Förder-möglichkeiten.

LBV_Logo_RZ_100C50M_Logo_LBV_quer_180125

Rund ums

Streuobst

vom BUND

Der BUND Naturschutz Bayern e.V. bietet Ihnen viel Wissenswertes über den Lebensraum Streuobst-wiese und informiert über die zahlreichen Aktionen und Veran-staltungen zu Thema.

240px-Bund_Naturschutz_in_Bayern_e.V._Lo

Bayernweites Pilotprojekt Sortenkartierung 2021

 

Birnen- und Apfelbäume, die oft noch von den Vorfahren gepflanzt wurden, bestimmen unser Landschaftsbild. Viele Bäume sind überaltert, die Sorten sind nicht mehr bekannt.

Im Rahmen des „Streuobstpaktes Bayern“ werden Äpfel und Birnen bestimmt, in einem bayernweiten Pilotprojekt. In den Landkreisen Kitzingen und Landshut werden Ende September und Ende Oktober Pomologen zusammenkommen, um die Früchte zu bestimmen und hoffentlich sogar verschollene Schätze zu heben.

 

Jeder kann mitmachen! Je Obstsorte sollen 5 typische Früchte gesammelt und abgegeben werden, zusammen mit der Adresse des Eigentümers, Angaben zum Standort und wie die Früchte verwendet werden, gut eingepackt in Papier- oder Plastiktüten, mit Luftlöchern.

 

Erfassungsbögen sind bei den Gemeindeverwaltungen, dem Landratsamt hinterlegt, im Internet unter www.kitzingen.de/obst oder hier zum herunterladen.

 

Es sollen hauptsächlich Früchte von Bäumen gesammelt werden, die älter als 50 Jahre sind. Die Ergebnisse werden den Sammlern nach erfolgter Bestimmung mitgeteilt.

 

Die Erfassung ist Teil des Projektes „Sortenerhaltungskonzept Streuobst Bayern“ der Bayerischen Landesanstalt für Weinbau und Gartenbau (LWG) und ist Bestandteil des Streuobstpaktes Bayern.

 

Sie können die Fruchtmuster hier abgeben

Ihre Ansprechpartner sind

Kreisfachberaterin Mechthild Engert, Tel. 09321 928 – 4205,  mechthild.engert@kitzingen.de
Landschaftspflegeverband Kitzingen Markus Schmitt, Tel. 09321 928 – 6230, markus.schmitt@kitzingen.de

 

Bitte nutzen Sie die Chance und reichen Sie bis 24.09. die frühen Sorten ein. Die späteren Sorten können bis 25.10. eingereicht werden.

Ausbildung zum Baumwart bei den Landwirtschaftlichen Lehranstalten in Triesdorf 2022

 

Nach 48 Jahren Pause werden seit 2012 wieder Baumwarte in den Landwirtschaftlichen Lehranstalten Triesdorf ausgebildet. 

Der Baumwartkurs soll den Teilnehmenden ein breites Spektrum an Wissen über die Anlage, Pflege sowie den Erhalt der Obstanlagen liefern. Wenn Sie mehr über die Ausbildung erfahren oder einen Triesdorfer Baumwart in Ihrer Nähen finden wollen, besuchen Sie die Seite der Triesdorfer Baumwarte

Kostenlose Online-Seminare der Obstbaumschnittschule

 

Die Thüringer Obstbaumschnittschule bietet viele Onlineseminare rund um das Thema Streuobst an. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen die kommenden Onlineseminare zu besuchen, bei denen Sie digital einen Einblick in unterschiedliche Themen zu Obstbäumen und deren Pflege erhalten können.

 

Auch Ihre Fragen zu den Inhalten können Sie während der Live-Sitzung stellen.

 

Das Angebot ist vielfältig und es ist bestimmt für jede/jeden etwas dabei.

 

Die Online-Obstbaumkurse organisieren werden in Zusammenarbeit mit der Armbruster Imkerschule.

 

Die Finanzierung der Webseminare geht nur mit Ihrer Spende.

Sollten Sie teilnehmen, beteiligt Sie sich bitte im Rahmen des Möglichen mit Ihrer Spende. Klicken zum Spenden

Der Link zur Teilnahme an den Online Seminaren, wird am jeweiligen Kurstag freigeschaltet. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

 

Sie finden das ganze auf der Webseite unter:

https://www.obstbaumschnittschule.de/webseminare

Schlemmerwanderung um Burgbernheim

 

Die nächste Schlemmerwanderung findet vorraussichtlich 2022 statt. Die Führung übernimmt der Stadtgärtner und Streuobstexperte Ernst Grefig entlang der 30.000 Streuobstbäume Burgbernheims. 

 

An drei Stationen servieren Ihnen die Burgbernheimer Gastronomen ein außergewöhnliches Drei-Gänge-Menü, das Sie in freier Natur unter den reich tragenden Streuobstbäumen genießen.

Dauer ca. 5 Stunden (reine Gehzeit 2,5 Stunden)

Im Preis enthalten sind Sektempfang, 3-Gänge-Menü, Edelbrandverkostung und alle alkoholfreien Getränke der Marke EinHeimischer.

Die Eintrittskarten sind bei folgenden Gastronomen im Vorverkauf erhältlich:

Goldener Engel

Familie Birngruber

Friedenseicheplatz 6

91593 Burgbernheim

Tel. 09843/584

www.engelswirt.de

 

Familie Kornder

Gasthof Zum Goldenen Hirschen

Windsheimer Straße 2

91593 Burgbernheim

Tel.: 09843/936880

wwww.gasthofhirschen.de

 

Familie Hofmann

Waldgasthof Wildbad

Wildbad 1

91593 Burgbernheim

Tel.: 09843/1321

wwww.waldgasthof-wildbad.de

 

MiniGolf Burgbernheim

Olga Joachimsthaler

Im Gründlein

91593 Burgbernheim

Tel.: 0175/9718058

100_edited.png